images1
qsssss

Knochensporn

Bone-Spur_04

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren:

Knochensporn

Bone-Spur_05Ein Knochensporn, auch Osteophyt genannt, ist ein abnormales Knochengewächs auf normalem Knochen. Obwohl es ein Sporn genannt wird, ist ein Knochensporn nicht scharf. Eigentlich ist er glatt. Aber weil ein Knochensporn auf normalem Knochen wächst, wo es nicht hingehört, kann er auf andere Knochen sowohl als auf Bänder, Sehnen, und Nerven drücken, sie abnutzen und Schmerzen verursachen. Eine der häufigsten Stellen, wo ein Knochensporn wächst, ist an der Wirbelsäule.

Ursachen

Knochensporne werde normalerweise von einer Krankheit oder einem Zustand, das in Degeneration der Wirbel und des Knorpels in der Wirbelsäule resultiert, verursacht. Der extra Knochen, der wächst und den Knochensporn formt, ist die Art und Weise auf die Ihr Körper versucht, die betroffene Stelle zu heilen. Oft ist die Degeneration, die die Knochenspornformung verursacht, eine Folge des normalen Alterungsprozesses. Beim Altern wird das Knorpelgewebe, das die Enden der Wirbel in der Wirbelsäule bedeckt, abgenutzt. Dieser Prozess wird Osteoarthritis genannt.

Während die Bandscheiben zwischen Ihren Wirbel von normaler Nutzung abgenutzt werden – ein Prozess, der degenerative Bandscheibenerkrankung genannt wird—kann dies auch Knochenspornwachstum verursachen. In Menschen mittleren Alters und älteren Menschen kann degenerative Bandscheibenerkrankung Knochenspornformation um die Nervenwurzeln verursachen. Dies geschieht normalerweise in dem Foramen, was die Öffnung in der Wirbelsäule ist, wo die Nervenwurzeln die Wirbelsäule verlassen um zu anderen Körperteilen zu gelangen. Wenn diese Knochensporne groß genug werden, können sie anfangen auf die Nervenwurzel zu reiben und diese zu irritieren.

Diffuse idiopathische Skeletthyperostose (DISH) ist eine Erkrankung, die den Wachstum von Knochenspornen auf den Bändern Ihrer Wirbelsäule verursachen kann.

Knochensporne können sich auch in älteren Menschen entwickeln, die keine anderen Erkrankungen haben, die ihre Wirbelsäule betreffen.

Knochensporne können auch zu anderen spinalen Erkrankungen führen, zum Beispiel:

  • Spondylolyse – ein Zustand bei dem Osteoarthritis und Knochensporne Degeneration der Wirbel in Ihrer zervikalen Wirbelsäule (Nacken) oder lumbalen Wirbelsäule (unteren Rücken) verursachen
  • Wirbelsäulenstenose – ein Zustand bei dem Knochensporne eine Verengung des Wirbelkanals verursachen, was Druck auf das Rückenmark ausübt

Symptome

Bone-Spur_06Viele Menschen haben Knochensporne auf ihren Wirbelsäulen ohne dass sie davon etwas wissen, weil die meisten Knochensporne keine Schmerzen verursachen. Wenn ein Knochensporn auf eine Nervenwurzel drückt, kann es dieselben Symptome wie ein Bandscheibenriss hervorrufen, einschließlich von Schmerzen, Taubheitsgefühl in dem Körperteil zu dem die Nerven führen, und Schwäche in den Muskeln, die von den Nerven versorgt werden.